Sábado , octubre 21 2017
+
Home / Metros y Trenes / Graffiti in Berlin – Zwischen Kunst und Crime

Graffiti in Berlin – Zwischen Kunst und Crime

Os dejamos este extracto del documental Graffiti City que se centra en el trainwriting y, principalmente, los gastos que suponen para el estado.

Rund zehn Millionen Euro geben die Deutsche Bahn und die BVG jährlich für die Beseitigung von Graffiti aus. Aktuell leidet besonders die BVG unter den Sprühangriffen. Allein 38 U-Bahn-Wagen mussten seit Beginn der Woche zur Reinigung aus dem Verkehr gezogen werden. Die Sprecherin der Berliner Verkehrsbetriebe Petra Reetz rechnet es nüchtern vor. „Von den vier Millionen Euro, die die BVG jährlich für die Beseitigung von Graffiti ausgibt, könnte man locker zehn neue Doppeldecker-Busse kaufen.” Diejenigen, auf deren Konto ein Teil dieser Schäden geht, sind sich keiner Schuld bewusst. „Für mich ist das nur Graffiti. Das ist für mich kein Verbrechen“, sagt der Kopf einer Berliner Sprayergruppe. „Ich habe da kein Schuldbewusstsein.”

g1

g2

g3

g4

g5

g6

(Visto 730 veces, 1 hoy)

CHECK!

Captura de pantalla 2017-06-23 a las 18.35.50

MORAWA PYČO in Berlin

Casi ocho minutos de muchas acciones por parte de un grupo de escritores de República ...